01.01.02 19:49 Uhr
 55
 

Einwanderungsgesetz: CDU stellt sich gegen Forderungen der Wirtschaft

CDU/CSU Fraktionschef und Wolfgang Bosbach stellt sich nicht hinter die Forderungen der Wirtschaft, eine weitere Zuwanderung nach Deutschland zu unterstützen. Damit kritisiert er den von Innenminister Otto Schily vorgebrachten Gesetzentwurf.

Die Fraktion werde es nicht zulassen, dass nur aus Gründen der Effektivität günstigere Arbeitskräfte nach Deutschland geholt werden sollen.


Bosbach befürchtet einen weitere Steigerung der Zuwanderung und setzt entgegen: „Wir haben keinen Mangel an Zuwanderung, sondern einen Mangel an Integration.“


WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wirtschaft, CDU, Forderung, Einwanderung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?