01.01.02 17:09 Uhr
 528
 

Ebola-Angst: Kein Affengehirn mehr auf der Speisekarte

In dem afrikanischen Land Gabun wurden nun die beliebten Affengehirne von sämtlichen Speisekarten entfernt, aus Angst vor dem, sich bereits stark ausgebreiteten, Ebola-Virus.

Der Verkauf des sogenannte 'Bushmeat', welches ebenfalls Gorilla-, Krokodil-, Antilopen- und Schildkrötenfleisch beinhaltet, ist seit dem Ausbruch des tödlichen Virus 'Ebola' verboten worden.

Anfang Dezember habe das Virus jedoch schon Anzeichen in der gabonischen Stadt Mekambo hervorgerufen, die vermutlich durch den Verzehr des obengenannten 'Bushmeats' entstanden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angst, Speise
Quelle: uk.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Ohio : Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?