01.01.02 09:44 Uhr
 8
 

40 Minuten in der Lawine eingeschlossen und überlebt

Ein 18 jähriger Skifahrer hat auf der Planneralm eine Lawine ausgelöst, deren Schneemassen ihn 2 Meter tief begruben. Seine zwei Begleiter, die ebenfalls verschüttet wurden, konnten sich selbst wieder ausgraben.

Helfer der Bergrettung Steinach und des Liftpersonals, die unweit stationiert waren, begannen sofort mit der Rettungsaktion. Nach etwa 40 Minuten konnte der junge Franzose geborgen werden.

Der Körper war stark unterkühlt, ansonsten keinerlei Verletzungen, so die Aussage des Roten Kreuzes. Wegen starkem Wind mußte der Verunglückte erst in das Tal transportiert werden, um dann mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus zu fliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Minute, Lawine
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?