01.01.02 08:59 Uhr
 248
 

Männliche Fruchtbarkeit beginnt im Mutterleib

Englische Forscher vermuten nach mehreren biochemischen Untersuchungen der Keimdrüsen von Mäusen, dass die männliche Fruchtbarkeit bereits im Mutterleib mitbestimmt wird.

Nach deren Beobachtung produzieren die Sertolizellen (Keimdrüsenzellen) im 3. und 4. Schwangerschaftsdrittel die meisten Spermatogonien, wo auch deren höchste Aktivität zu messen war.

Laut Timmons beginnen Fruchtbarkeitsprobleme beim 'Mann' schon im Mutterleib und nicht erst in der Pubertät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: www.euroblatt.com
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mutter, Frucht, Fruchtbarkeit, Männlichkeit
Quelle: ticker.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?