31.12.01 22:19 Uhr
 30
 

Keine Fristverlängerung für NS-Zwangsarbeiter, Ausnahmen möglich

Bis jetzt gibt es noch keine Fristverlängerung für die Anträge von NS-Zwangsarbeitern auf Entschädigung.

Allerdings gab der Sprecher der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft, Wolfgang Gibowski, bekannt, das im Einzelfall später eingereichte Anträge bei einer Begründung der Verspätung noch angenommen und bearbeitet würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zwang, Frist
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?