31.12.01 18:53 Uhr
 102
 

Computer der El Kaida enthält belastende Beweise

Ein Reporter des 'Wall Street Journal' hat in Kabul bei einem Plünderer einen gebrauchten Computer der El Kaida gekauft - für 1100 Dollar. Der Computer enthält belastendes Beweismaterial.

Auf diesem Computer befindet sich ein höflicher Brief an den Befehlhaber der Nordallianz, Ahmed Schah Massud, mit der Bitte um ein Interview. Dieser angebliche Journalist ließ beim Interview eine Bombe explodieren.
(SN berichtete am 10.9.2001)

Außerdem waren auf diesem Computer Studien zur biologischen und chemischen Kriegsführung abgespeichert. Direkte Beweise für das Attentat in New York am 11. September fand man jedoch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Beweis, Al-Qaida
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?