31.12.01 18:53 Uhr
 102
 

Computer der El Kaida enthält belastende Beweise

Ein Reporter des 'Wall Street Journal' hat in Kabul bei einem Plünderer einen gebrauchten Computer der El Kaida gekauft - für 1100 Dollar. Der Computer enthält belastendes Beweismaterial.

Auf diesem Computer befindet sich ein höflicher Brief an den Befehlhaber der Nordallianz, Ahmed Schah Massud, mit der Bitte um ein Interview. Dieser angebliche Journalist ließ beim Interview eine Bombe explodieren.
(SN berichtete am 10.9.2001)

Außerdem waren auf diesem Computer Studien zur biologischen und chemischen Kriegsführung abgespeichert. Direkte Beweise für das Attentat in New York am 11. September fand man jedoch nicht.


WebReporter: Frime
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Beweis, Al-Qaida
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?