31.12.01 14:31 Uhr
 199
 

Damit der Schlaf nicht zum Alptraum wird

Jeder träumt von einer Nacht, in der er durchgehend und gut schlafen kann. Doch
20 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Schlafstörungen. Dabei trifft es Frauen doppelt so häufig wie Männer und Ältere öfter als Jüngere.

Es gibt viele Dinge, die den Schlaf stören können, u.a. psychische Belastungen, organische Erkrankungen oder Alkohol.

Jeder sollte individuell schauen, wie viel Schlaf er benötigt. Außerdem können Alkohol, Nikotin und Koffein abends schlafstörend wirken. Des Weiteren sollte sich die Zimmertemperatur bei 18 Grad einpendeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catgirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlaf, Alptraum
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?