31.12.01 08:42 Uhr
 18
 

Peru: Nun sogar fast 300 Tote

Wie heute morgen bekannt wurde, sind bei der Brandkatastrophe in Peru weit mehr Menschen ums Leben gekommen als bislang vermutet. Am gestrigen Sonntag ging man noch von ca. 100 Toten aus.

Bis zum heutigen Morgen wurden aber bereits 291 Leichen geborgen.

Ausgelöst wurde diese Katastrophe, als Silvester-Raketen eine Kettenreaktion auslösten und dabei einen großen Teil der Altstadt geradezu explodieren ließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 300, Peru
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?