31.12.01 07:24 Uhr
 951
 

Agent Orange 30 Jahre nach dem Vietnamkrieg noch immer im Blut

1973 setzten die USA zum letzten Mal das 'Entlaubungsmittel' ein. Die Untersuchung der Bewohner eines sogenannten 'Hotspots' durch amerikanische Wissenschaftler und das vietnamesische Rote Kreuz ergab nun extrem hohe Dioxinblutwerte.

Die Menschen in Binh-Hoa weisen eine bis zu 200-fach überhöhte Konzentration des TCDD im Blut auf. Untersuchungsleiter Professor Arnold Schecter von der University of Texas erklärte, sehr erschrocken über diese Zahlen zu sein.

Neben der Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung werden mit Sorge auch die möglichen Folgen für bestimmte Lebensmittelexporte Vietnams (Fisch, Enten) betrachtet.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Blut, Agent, Orange
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?