30.12.01 20:59 Uhr
 35
 

Obersdorf Skispringen - eventueller Betrug bei Kartenverkauf

Bei der 50. Vierschanzentournee in Obersdorf hat es möglicherweise gefälschte Karten gegeben. Laut Komitee seien 19000 Karten verkauft worden. Aber laut Veranstalter waren gut 22000 Zuschauer an der Schanze.

Man habe wahrscheinlich gefälschte Karten beschlagnahmt, so der Organisator der Tournee. Die Behörden wurden über die Angelegenheit informiert.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Karte, Skispringen
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?