30.12.01 17:18 Uhr
 24
 

Mallorca: Paradies für dt. Halunken und dubiose Geschäftsleute

Kurz bevor der Euro eingeführt wird, mausert sich die beliebte Ferieninsel Mallorca zu einem Eldorado für zwielichtige Gestalten jeglicher Couleur. Immobilien, Luxuskarossen und andere Statussymbole sind extrem begehrt, um damit Schwarzgeld zu waschen.

Eine Studie hat ergeben, dass rund 2,4 Milliarden Euro so an den europäischen Finanzämtern vorbei geschleust werden. Selbst Millionen-Geschäfte werden mit Bargeld abgeschlossen und auch angesehene Mitglieder der Gesellschaft sind verwickelt.

Besonders beliebt ist die Insel als Versteck für 'Verbrecher', die von den deutschen Behörden gesucht werden. Mit dem Massentourismus kamen auch diese Zeitgenossen. 90 Prozent der Deutschen sind illegal auf der Insel, ohne Aufenthaltsgenehmigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geschäft, Mallorca, Paradies, Geschäftsleute
Quelle: www.cityweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?