30.12.01 17:18 Uhr
 24
 

Mallorca: Paradies für dt. Halunken und dubiose Geschäftsleute

Kurz bevor der Euro eingeführt wird, mausert sich die beliebte Ferieninsel Mallorca zu einem Eldorado für zwielichtige Gestalten jeglicher Couleur. Immobilien, Luxuskarossen und andere Statussymbole sind extrem begehrt, um damit Schwarzgeld zu waschen.

Eine Studie hat ergeben, dass rund 2,4 Milliarden Euro so an den europäischen Finanzämtern vorbei geschleust werden. Selbst Millionen-Geschäfte werden mit Bargeld abgeschlossen und auch angesehene Mitglieder der Gesellschaft sind verwickelt.

Besonders beliebt ist die Insel als Versteck für 'Verbrecher', die von den deutschen Behörden gesucht werden. Mit dem Massentourismus kamen auch diese Zeitgenossen. 90 Prozent der Deutschen sind illegal auf der Insel, ohne Aufenthaltsgenehmigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geschäft, Mallorca, Paradies, Geschäftsleute
Quelle: www.cityweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass
Regensburg: Verbrennung menschlicher Überreste in Krematorium - Ermittlungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan stellt Volksbefragung über Einführung der Todesstrafe in Aussicht
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da
Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?