30.12.01 15:59 Uhr
 34
 

FC Bayern will expandieren - ohne an die Börse zu gehen

Während ein Börsengang vom FC Bayern München vorerst abgelehnt wird, denkt der Vizepräsident Rummenigge an Expansion im Bereich des Marketing und Merchandising.

Demnach plant er in Asien, insbesondere Japan und China Fanshops zu eröffnen.

Der FC Bayern sei weltweit eine dem Oktoberfest gleichwertige Attraktion. Der Verein erwirtschaftet circa 55 Millionen Mark Gewinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, FC Bayern München, Bayer, Börse
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?