30.12.01 13:49 Uhr
 843
 

Nächster Bond-Film wird aus Terror-Angst nur in Großbritannien gedreht

Nachdem die Produzenten des nächsten 'James Bond'-Films eigentlich beabsichtigt hatten, den Film an verschiedenen Orten auf der Welt zu drehen, hat man dieses Vorhaben nun zu den Akten gelegt.

Nach Angaben eines Verantwortlichen werde alle Szenen des Filmes nun im Vereinigten Königreich auf Zelluloid gebannt. Grund für diese Entscheidung ist die Angst vor Terror-Attacken.

Ein schottischer Verantwortlicher gab an, dass die Produzenten derzeit noch auf der Suche nach speziellen Locations sind. Die Dreharbeiten sollen im nächsten Monat beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Großbritannien, Terror, Angst
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?