30.12.01 12:56 Uhr
 18
 

Esel sind das wichtigste Verkehrsmittel in Palästina

In den vergangenen Monaten hat die israelische Armee an vielen Straßen Kontrollpunkte eingerichtet. Weil die Autofahrer vor den Kontrollpunkten oft mehrere Stunden warten müssen, benutzen viele Palästinenser jetzt Esel als Transportmittel.

Seit der Absperrung der palästinensischen Autonomiegebiete hat sich der Preis für Esel verzehnfacht. In Nablus sind Eselskarren ein erfolgreiches Geschäft, auch wenn nicht jeder Palästinenser das Fahrgeld (rund 50 Cent) bezahlen kann.

Manche Palästinenser schämen sich allerdings, dass sie mit einem derartig altmodischen Verkehrsmittel unterwegs sind.


WebReporter: Frime
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkehr, Palästina, Esel
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?