30.12.01 12:56 Uhr
 18
 

Esel sind das wichtigste Verkehrsmittel in Palästina

In den vergangenen Monaten hat die israelische Armee an vielen Straßen Kontrollpunkte eingerichtet. Weil die Autofahrer vor den Kontrollpunkten oft mehrere Stunden warten müssen, benutzen viele Palästinenser jetzt Esel als Transportmittel.

Seit der Absperrung der palästinensischen Autonomiegebiete hat sich der Preis für Esel verzehnfacht. In Nablus sind Eselskarren ein erfolgreiches Geschäft, auch wenn nicht jeder Palästinenser das Fahrgeld (rund 50 Cent) bezahlen kann.

Manche Palästinenser schämen sich allerdings, dass sie mit einem derartig altmodischen Verkehrsmittel unterwegs sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkehr, Palästina, Esel
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?