30.12.01 12:14 Uhr
 749
 

Skispringen vor Revolution: Haltungsnoten sollen Vergangenheit werden

Thorbjörn Yggeseth, der Präsident des Sprungkomitees des Internationalen Skiverbandes, fordert die Abschaffung der Haltungsnoten beim Skispringen.

Somit würde der Wettkampf übersichtlicher und dem Zuschauer zugänglicher. Widerdstand ist von Seiten der Sprungrichter zu erwarten, da diese dann ohne Job daständen.


WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Revolution, Vergangenheit
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?