30.12.01 12:03 Uhr
 42
 

Krankenkassen erhöhen oft heimlich den Beitrag

Krankenkassen haben nicht die Verpflichtung, ihre Versicherten über eine Beitragserhöhung zu informieren. Deshalb ist Vorsicht geboten und der Beitrag sollte regelmäßig überprüft werden.

Bei einer ungewollten Beitragserhöhung gilt aber das Sonderkündigungsrecht und man kann die Mitgliedschaft vorzeitig beenden.

Sollte die Kündigung im Januar ausgesprochen werden liegt die Kündigungsfrist Anfang März oder Anfang April, sodass ein notfalls schnelles Handeln notwendig sei.


WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend
Manager-Umfrage: Apple gilt als innovativstes Unternehmen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?