30.12.01 10:23 Uhr
 152
 

Lima: Bereits 100 Todesopfer durch Großbrand

Wie in SN bereits berichtet, wurde in der Hauptstadt Perus Lima durch Feuerwerkskörper ein Großbrand ausgelöst, bei dem nach neuestem Stand mindestens 100 Personen umgekommen sind.

Im betroffenen Einkaufszentrum hatten sich beim Ausbruch des Brandes viele Menschen aufgehalten. Durch eine Kettenreaktion nahm dann die verheerende Katastrophe ihren Lauf, als in einem Laden zum Verkauf angebotene Silvesterboller explodierten.

Im Gebäude brach eine Massenpanik aus. Aus Furcht vor Plünderungen schlossen sich viele Verkäufer in ihren Geschäften ein und kamen so ums Leben. Der Brand konnte erst nach über 4 Stunden unter Kontrolle gebracht werden.


WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Todesopfer
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
CSU-Wahldebakel: Immer mehr Parteimitglieder fordern Rücktritt Horst Seehofers
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Parteiaustritt von Frauke Petry


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?