29.12.01 19:58 Uhr
 19
 

Stechender Mäusedorn zur Arzneipflanze 2002 gewählt

Der stechende Mäusedorn hat seinen Namen wahrscheinlich durch seine Stacheln zur Abwehr von Mäusen bekommen.

Das Gewächs wird vor allem gegen Venenleiden, Wadenkrämpfe oder Schwellungen verwendet und wurde erst nach dem 2. Weltkrieg in den 50er Jahren wieder entdeckt.

Zu finden ist es vor allem im Mittelmeerraum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Arznei
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!