29.12.01 17:24 Uhr
 744
 

Japaner findet über 50.000 DM Bargeld in seinem Briefkasten

Möglicherweise ist es ein verspätetes Weihnachtsgeschenk, das ein Japaner in Yokohama heute in seinem Briefkasten gefunden hat. Als er diesen öffnete, fand er darin umgerechnet über 50.000 DM Bargeld.

Der Mann, der in einem Büro arbeitet, entdeckte das Geld in einer Papiertüte, als er die Morgenzeitung holen wollte. Er weiß nicht, woher das Geld kommt.
Die Geldscheine sind nicht neu und es gibt keinen Hinweis darauf, wem das Geld gehören könnte.

Die Polizei wird nun Fingerabdrücke nehmen und nahegelegene Finanzinstitute kontaktieren. Sollte innerhalb der nächsten sechs Monate niemand Anspruch auf das Geld erheben, hat der Finder die Möglichkeit, das Geld zu behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, DM, Brief, Bargeld
Quelle: dailynews.netscape.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?