29.12.01 17:17 Uhr
 115
 

Edmund Stoiber: Bundeswehr ist zu klein, sie braucht mehr Soldaten

Nach Ansicht von CSU-Chef Edmund Stoiber ist die Truppenstärke der Bundeswehr in Hinsicht auf den Kampf gegen den internationalen Terrorismus viel zu gering.

Die Bundeswehrreform, welche eine Verringerung der Truppenstärke auf 280.000 Mann vorsieht, sei demnach ein Fehler. Demnach bräuchte die Bundeswehr 150.000 Mann, welche für Einsätze zur Verfügung stehen. Noch einmal 150.000 sollten Heimatkräfte sein.

Kritik kommt natürlich sofort von der FDP. Nach Ansicht von Jürgen Koppelin kommt es nicht auf die Truppenstärke an, sondern wie gut eine Armee ausgestattet ist. Auch die Wehrpflicht könne dann abgeschafft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?