29.12.01 17:17 Uhr
 115
 

Edmund Stoiber: Bundeswehr ist zu klein, sie braucht mehr Soldaten

Nach Ansicht von CSU-Chef Edmund Stoiber ist die Truppenstärke der Bundeswehr in Hinsicht auf den Kampf gegen den internationalen Terrorismus viel zu gering.

Die Bundeswehrreform, welche eine Verringerung der Truppenstärke auf 280.000 Mann vorsieht, sei demnach ein Fehler. Demnach bräuchte die Bundeswehr 150.000 Mann, welche für Einsätze zur Verfügung stehen. Noch einmal 150.000 sollten Heimatkräfte sein.

Kritik kommt natürlich sofort von der FDP. Nach Ansicht von Jürgen Koppelin kommt es nicht auf die Truppenstärke an, sondern wie gut eine Armee ausgestattet ist. Auch die Wehrpflicht könne dann abgeschafft werden.


WebReporter: Agent X
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?