29.12.01 20:08 Uhr
 61
 

Geldof: Sex, Alter und Tod - Musik als philosophisches Credo

Im Schlaf trieb es ihm Tränen aus den Augen, trotzdem fand er Selbstmord beschämend. Das Ableben seiner Frau bezeichnete er als 'letzten Akt einer Shakespeareschen Tragödie'. Seine Platte, beteuert er, habe aber 'nichts mit Katharsis' zu tun.

Trotzdem bedrückt es Bob Geldof sein Album 'Sex, Age & Death' anzuhören. Der irische Musiker hat trotz der Depressionen nach dem Scheitern seiner Ehe sein politisches Engagement nicht aufgegeben.

Obwohl ihn sein Einsatz für Live Aid vorübergehend pleite gemacht hatte, kämpft er wieder für die Ärmsten der Armen. Die 'Drop the Debt'-Kampagne hat den Schuldenerlass für die ärmsten Entwicklungsländer zum Ziel.


WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Sex, Musik, Alter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?