29.12.01 16:54 Uhr
 64
 

Buddha-Statuen von Bamijan werden wieder errichtet

Die afghanische Übergangsregierung hat beschlossen, die im März diesen Jahres von den Taliban entgegen massivem internationalen Protest zerschossenen Buddha-Statuen von Bamijan mit internationaler Hilfe wieder aufzubauen.

Die beiden 1500 Jahre alten 40 und 50 m hohen Statuen wurden von den Taliban als Götzen bezeichnet, um damit ihr Handeln zu legitimieren.


WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Statue
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?