29.12.01 16:24 Uhr
 97
 

Extreme Regenschauer - Asien quasi vom Internet abgeschnitten

Das 'Asia Pacific Cable Network' (APCN) ist ein 12.000 km langes Untersee-Kabel, das Japan, Korea, Taiwan, Hong Kong, die Philippinen, Indonesien, Singapur, Malaysia und Thailand mit dem Internet verbindet.

An diesem trat nach wolkenbruchartigen Regenschauern nun ein Fehler auf. Bis zum Morgen war der Internettraffic erheblich verlangsamt.

Um die Nutzer möglichst wenig zu belasten, wurde der Internettraffic in den Stunden nach Auftreten des Fehlers soweit möglich umgeleitet. Normale Zustände konnten erst morgens erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Regen, Asien
Quelle: www.zdnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?