29.12.01 14:31 Uhr
 13
 

Jagoda: 2002 gibt es durchschnittlich 3,89 Mio. Arbeitslose

In einem Gespräch mit der dpa nannte Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, die Zahl von 3,89 Mio. Arbeitlose als Jahresdurchschnitt. Ein erwähnenswerter Abbau der Arbeitlosigkeit im Wahljahr 2002 entfällt damit.

Für Jaboda spielt die Psychologie eine wichtige Rolle. Er plädierte dafür das Ganze positiv zu sehen: 'Wenn wir uns einreden, dass alles ganz furchtbar wird, dann wird das auch eintreten.'

Bei staatlichen Konjunkturprogrammen zur Arkurbelung des Wirtschaftasmotors ist Jagoda skeptisch. Vielmehr werde die neue Wirtschaft im Internetbereich besser Auftrieb geben.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?