29.12.01 11:18 Uhr
 353
 

Am 1. März endet die Bewerbung für 15.000 Mark hohen Förderpreis

Auch im kommenden Jahr gibt es für Nachwuchs-Dramaturgen die Möglichkeit, sich für den mit 15.000 Mark festgesetzten Kleist-Förderpreis zu empfehlen.

Die Vergabe dieses Preises findet dann im Sommer im Rahmen der Kleist-Festtage in Frankfurt (Oder) statt.

Es gibt noch bis zum 1. März die Möglichkeit für junge Dramatiker, die noch nicht aufgeführten Texte in Deutsch einzusenden. Voraussetzung allerdings ist auch, dass die Künstler nicht älter als 36 Jahre sind.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: März, Bewerbung, Förderpreis
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?