28.12.01 23:04 Uhr
 15
 

Piloten landeten auf Stromleitung und hingen dort sechs Stunden kopfüber

Eine kuriose Landung eines Flugzeuges ereignete sich in der Nähe von Atlanta. Eigentlich waren es bis zum Flughafen und zur Landebahn nur noch vier Kilometer. Eigentlich, wenn da nicht das Problem gewesen wäre, dass die Maschine keinen Sprit mehr hatte.

Wegen des fehlenden Sprits kam die Maschine dann auf einer Stromleitung kurz vor dem Flughafen zur Landung. Dort warteten die beiden Hobbypiloten dann kopfüber, bis sie nach sechs Stunden mit Unterkühlungen endlich befreit werden konnten.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Stunde, Pilot
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?