28.12.01 14:46 Uhr
 100
 

Die Herkunft der Salmonellen-Schokolade kannte man schon Ende November

Die Schokoladen-Sorten 'Chateau' und 'Choceur' von Aldi waren mit der Salmonellen-Art 'Salmonella oranienburg' verseucht (SN berichtete). Doch der Alarm und die Rückruf-Aktion startete verspätet, sie hätte schon Wochen vorher erfolgen können.

Das Referenzzentrum des Robert-Koch-Instituts (RK) in Wernigerode hatte schon Anfang Oktober im Auftrag Schokoladen-Proben mit diesem eher selten auftauchenden Salmonellen-Typ untersucht, wusste allerdings nicht, von welchem Hersteller sie kam.

Man hatte dann im Laufe des Oktober festgestellt, dass die häufigen Erkrankungen vom selben Typ verursacht wurden. Daraufhin wurden die Infizierten genauer befragt.
Das einsendende Labor wurde nicht kontaktiert, weil das Amtsanmaßung gewesen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ende, November, Schokolade, Salmonellen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?