28.12.01 12:58 Uhr
 22
 

Optiker erschlich sich 1,5 Millionen von der AOK

Ein 48-jähriger Optiker muss sich ab dem 9. Januar wegen Betruges vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichtes Stade verantwortlichen. Durch gefälschte Rechnungen erschlich er sich rund 1,5 Millionen Mark.

Er hat auf die Rechnungen überhöhte Beträge geschrieben. Der ehemalige Chef besaß 25 Brillen-Geschäfte in Norddeutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Optik, AOK
Quelle: 62.27.62.151

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen