28.12.01 12:55 Uhr
 1.305
 

Abteilungsleiter von eigenen Mitarbeitern enttarnt

Ein 50-jähriger Abteilungsleiter der Düsseldorfer Rheinbahn wurde durch seine eigenen Mitarbeiter hinsichtlich langfristiger Veruntreuungen von 'Schwarzfahrtgeldern' überführt.Der Abteilungsleiter hatte beim Vorstand einen sehr guten Ruf.

Innerhalb des Betriebes mangelte es offensichtlich an entsprechenden Kontrollen.
Vielmehr hatte man den Kontrollschaffnern infolge rückgängiger Einnahmen mangelnde Motivation vorgehalten. Diese recherchierten hieraufhin hinsichtlich der Einnahmen.

Sie klärten hierdurch, dass ihr Chef seit längerem zumindest 300.000 DM der ihn übergebenen Gelder selbst genutzt hatte; er soll hiermit u.a. ein Rennpferd finanziert haben.
Der Abteilungsleiter wird ab 01.01.02 nicht mehr bei der Rheinbahn tätig sein.


WebReporter: VolKeu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Abteilung
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?