28.12.01 10:34 Uhr
 26
 

"Entführung": Ehemann war bei der Geliebten

Ein Niederländer täuschte seine Entführung am Weihnachtstag bei seiner Frau vor, um so zu seiner Geliebten zu gelangen.

Er behauptete im Telefonat mit seiner Ehefrau, dass Entführer ihn in ein Auto gezerrt hätten und nun verschleppen würden. Die besorgte Ehefrau informierte die Polizei.

Die alarmierte Polizei fand die angebliche Geisel am nächsten Weihnachtsfeiertag im Bett seiner Geliebten. Nun soll er die Kosten für seine Suche bezahlen, da er die Polizei auf den Arm genommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: godmode
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ehemann, Entführung, Geliebte
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?