28.12.01 09:40 Uhr
 2.659
 

McDonald's verführte Kinder zum Geld ausgeben - Snoopy-Aktion gestoppt

In China darf der Fastfood-Konzern McDonald's die Cartoon-Figur Snoopy nicht mehr verkaufen. Ansonsten muss das Unternehmen mit einer Geldstrafe rechnen.

Nachdem Kinder schon morgens Schlange vor den Läden der Kette gestanden haben, nur um die Figur zu kaufen, sind nun die Behörden eingeschritten, die meinen, der Konzern würde die Kinder zum Geld ausgeben verführen, das sie gar nicht haben.

Die Figur war für einen Preis von 2,62 DM angeboten worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Aktion, Snoopy
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?