28.12.01 09:40 Uhr
 2.659
 

McDonald's verführte Kinder zum Geld ausgeben - Snoopy-Aktion gestoppt

In China darf der Fastfood-Konzern McDonald's die Cartoon-Figur Snoopy nicht mehr verkaufen. Ansonsten muss das Unternehmen mit einer Geldstrafe rechnen.

Nachdem Kinder schon morgens Schlange vor den Läden der Kette gestanden haben, nur um die Figur zu kaufen, sind nun die Behörden eingeschritten, die meinen, der Konzern würde die Kinder zum Geld ausgeben verführen, das sie gar nicht haben.

Die Figur war für einen Preis von 2,62 DM angeboten worden.


WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Aktion, Snoopy
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?