28.12.01 05:59 Uhr
 17
 

Säuglingshandel verurteilt

In Zypern wurde ein 42-jähriger Frauenarzt zu 6000 Dollar Geldstrafe verurteilt. Er bekannte sich schuldig, vier Babys rumänischer Abstammung verkauft zu haben. Käufer waren kinderlose Eltern, unter anderem ein Paar aus Griechenland.

Diesen hatte er ein nur wenige Tage altes Baby zum Preis von 16.000 Dollar verkauft. Der Mutter des Babys gab er 2.500 Dollar. Die Ausweise der Babys hatte er selber gefälscht und so die 'Adoption' ermöglicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goldwing_sem
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Säugling
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?