27.12.01 23:08 Uhr
 122
 

Kölner Karstadt-Räuber verloren 300.000 DM auf der Straße

Auch wenn viele Leute dieser Tage über die Straßenverhältnisse in Deutschland durch Schnee und Glatteis fluchen, bei Karstadt in Köln ist man sicher froh übers Wetter. Denn dank Glatteis verloren die Einbrecher ihre Beute kurz nach dem Einbruch.

Erbeutet hatten die Täter in der heiligen Nacht eigentlich 300.000 DM, doch bei ihrer Flucht per Motorrad rutschten sie verfolgt von der Polizei auf Glatteis aus, flüchteten zu Fuß weiter und ließen die gesamte Beute zurück.

Glück hatten die eigentlich professionell vorgegangenen Gauner bei ihrem Einbruch sowieso nicht, denn im Tresor lag eine weitere Millionen Mark, die sie aber, weil sie anscheinend gestört wurden, auch zurücklassen mußten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, DM, 300, Räuber, Karstadt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krautrock-Legende: "Can"-Schlagzeuger Jaki Liebezeit ist tot
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krautrock-Legende: "Can"-Schlagzeuger Jaki Liebezeit ist tot
Düsseldorf: "dm" verkauft Tierabwehrspray als Faschingsbedarf
Raumschiff Enterprise: neue Star-Trek-Serie lässt auf sich warten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?