27.12.01 19:44 Uhr
 120
 

Lego-Mindstorm funktioniert auch im Weltall

Der bei einem Wettbewerb gekürte Lego-Roboter 'Jitter' wurde jetzt auf der Internationalen Raumstation ISS getestet.

Die Aufgabe von Jitter war, herumfliegende Gegenstände in der ISS aufzusammeln. Der Lego-Roboter war am 26.November mit einer Sojus-Rakete ins All gestartet.

Während des Starts durften die beiden Konstrukteure, der Diplom-Ingenieur Konrad Schwarzbach (50) und sein Sohn Bastian (21) im russischen Raumfahrt-Kontrollzentrum bei Moskau das Experiment beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: egrupe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Weltall, Lego
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?