27.12.01 17:32 Uhr
 37
 

Hiobsbotschaft für Leipzigs Kindergärten

Nachdem vor einer Woche ungefähr eine geldliche Sorge den KiTas Leipzigs von den Schultern genommen wurde (SN berichtete), kommt nun ein herber Rückschlag.
Grund dafür ist das neue 'KiTa-Gesetz', das ab 01.01.2002 deutschlandweit in Kraft tritt.

Grundinhalt des Gesetzes ist, dass alle freien Träger, zu denen auch die Kindertagesstätten gehören, einen gewissen Eigenbeitrag erwirtschaften müssen. Die Stadt Leipzig erwägt daher, von den KiTas 5% der Betriebskosten einzufordern.

Um diesen Anteil erwirtschaften zu können, wird zukünftig eine Pauschale von 1615 Euro für jedes betreute Kind zu zahlen sein. Trotzdem wird es für die Einrichtungen schwer sein, die Geldmittel zu bekommen.


ANZEIGE  
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Leipzig
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?