27.12.01 14:45 Uhr
 124
 

Der perfekte Mord - Fast wäre er gelungen

Fast wäre der perfekte Mord in Mainz gelungen. Dort versuchte ein Ehemann seine Frau mittels eines Stromschlages zu töten.

Er setzte die Spüle in der Küche unter Strom und deaktivierte die Sicherungen.
Als die 23-jährige die Spüle berührte, bekam sie einen massiven Stromschlag und
verlor zum Glück sofort den Kontakt zur Spüle. Sie überlebte bewußtlos.

Rechtsmediziner sind der Meinung dass der Täter nie gefunden werden würde, hätte die Frau nicht überlebt. Der Ehemann wurde wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: saboteur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?