27.12.01 14:33 Uhr
 28
 

Urteil: Feuerwerkskörper müssen vor Kindern weggesperrt werden

Das Amtsgericht München hat entschieden, dass man Feuerwerkskörper nicht nur von Kindern verstecken soll, sondern man soll sie wegschließen, so das die Kinder nicht herankommen.

Dies geht aus einem Fall hervor, der sich 1999 ereignet hat. Eine alleinerziehende Mutter hat mit ihrem damals 13-jährigen Sohn Feuerwerkskörper gekauft. Sie hat sie dann nur in die Vorratskammer gelegt.

Der Junge warf dem 11-jährigen Mädchen ein Tag vor Sylvester einen Kracher hinterher. Das Mädchen erlitt starke
Ohrenschmerzen und musste für eine Woche in das Krankenhaus. Die alleinerziehende Mutter wurde angeklagt.


WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Feuer, Feuerwerk
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?