27.12.01 13:53 Uhr
 1.950
 

Unzufriedenheit mit Mercedes - mit Vorschlaghammer zerstört

Der Vorsitzende eines Naturschutzparks in China hat sich im Dezember 2000 einen nagelneuen SLK 230 für 180.000 DM gekauft. In dem darauf folgenden Jahr musste das Auto allerdings fünfmal in die Werkstatt.

Die Mercedes-Werkstatt begründete die ständigen Reparaturen damit, das der Wagen mit dem falschem Benzin gefahren worden ist.

Dem Chinesen ist der Geduldsfaden gerissen. Zum Protest gegen Mercedes spannte er eine Kuh vor seinen Mercedes und liess ihn durch die Provinz ziehen. Am nächsten Tag heuerte er ein paar Arbeiter an, die mit Vorschlaghämmern das Auto zerstörten.


WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mercedes, Vorschlag, Unzufriedenheit
Quelle: www.donau.zet.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?