27.12.01 13:30 Uhr
 1.713
 

Pentagon übt Druck aus, EU Satelliten-Überwachungssystem blockiert

Das Europäische Satellitenüberwachungssystem Gallileo, das in direkter Konkurenz zum amerikanischen GPS-System entstehen soll, wurde vorerst nach Druck aus dem amerikanischen Verteidigungsministerium gestoppt.

Im November wurden die Gelder für Gallileo bewilligt, doch die Bestellung durch die EU-Verkehrsminister blieb aus. Wie El-Pais und AFP meldeten, liegt der Grund in einem Schreiben aus dem Pentagon. Daraufhin wurde die Entscheidung auf März vertagt.

Der Grund soll das M-Code genannte, militärische Signal von GPS sein, das durch Gallileo gestört werden könnte. Die USA planen GPS in zivile und militärische Nutzung zu splitten. Bisher haben die USA GPS bei Bedarf einfach abgeschaltet.


WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Druck, Satellit, Überwachung, Pentagon
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?