27.12.01 13:16 Uhr
 325
 

Ölpreis auf Talfahrt, Opec will ihn weiter fallen lassen

Am heutigen Donnerstag kostete der Barrel Rohöl 16,19 Dollar, zwei Dollar weniger als am Vortag. Damit ist der niedrigste stand seit zwei Jahren erreicht. Ein Ende des Preisverfalls ist noch nicht abzusehen.

Zwar haben sich die Opec-Länder auf eine Senkung der Fördermenge um 1,5 Mio. Barrel pro Tag geeinigt, doch wird diese erst umgesetzt, wenn sich auch andere Länder bereit erklären ihre Fördermenge zu senken.

Mexiko und Norwegen sind zur Senkung bereit, doch Russland will sich nicht darauf einlassen. Die Opec will den Preis nun soweit fallen lassen bis die anderen Länder keine Wahl mehr haben als die Fördermenge ebenfalls zu senken.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, OPEC
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?