27.12.01 13:16 Uhr
 325
 

Ölpreis auf Talfahrt, Opec will ihn weiter fallen lassen

Am heutigen Donnerstag kostete der Barrel Rohöl 16,19 Dollar, zwei Dollar weniger als am Vortag. Damit ist der niedrigste stand seit zwei Jahren erreicht. Ein Ende des Preisverfalls ist noch nicht abzusehen.

Zwar haben sich die Opec-Länder auf eine Senkung der Fördermenge um 1,5 Mio. Barrel pro Tag geeinigt, doch wird diese erst umgesetzt, wenn sich auch andere Länder bereit erklären ihre Fördermenge zu senken.

Mexiko und Norwegen sind zur Senkung bereit, doch Russland will sich nicht darauf einlassen. Die Opec will den Preis nun soweit fallen lassen bis die anderen Länder keine Wahl mehr haben als die Fördermenge ebenfalls zu senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, OPEC
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?