27.12.01 12:58 Uhr
 13
 

Im Rückblick: Schülerwiderstände in der DDR 1951

Neben dem wohl spektakulärsten, politischem Fall der Gerichtsbarkeit der damaligen DDR wird die Geschichte der Schülerwiderstände gegen das Regime unter anderem am Fall des damals 19-jährigen Achim Beyer in Erinnerung gebracht.

Der Prozess endetet damals mit 130 Jahren Zuchthaus für insgesamt 19 angeklagte Schüler. Die Prozessdauer betrug etwa einen halben Tag.

Schülerwiderstände mit Aussagen auf Flugblättern wie: 'Wir alle sehnen uns nach Frieden, nach der Einheit Deutschlands in Freiheit! Weg mit den Volksverrätern, wählt mit Nein!' hatten in Altenburg sogar zu zwei vollstreckten Todesstrafen geführt.


WebReporter: goldwing_sem
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schüler, DDR, Rückblick
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?