27.12.01 12:45 Uhr
 80
 

Computerviren: 2001 war schlimm, doch 2002 wird schlimmer

Anti-Viren-Spezialisten prognostizieren für das nächste Jahr nichts Gutes. 2001 war das schlimmste Jahr in der Computergeschichte, doch das nächste Jahr wird noch gefährlicher.

Auch tragbare Geräte wie Pocket PCs oder Smart Phones werden immer häufiger Virenattacken ausgesetzt sein. Auch bleibt die E-Mail nicht der einzige Überträger von Viren. Code Red gelangte auf 300.000 Rechner die IIS Software von Microsoft.

Mobile Geräte sind nur unzureichend gegen Angriffe von Viren geschützt. Nur ca. 5% sind mit einem Virenschutz ausgerüstet. Eine zunehmende Gefahr geht auch vom Instant Messaging aus. Es können Scripte übertragen und Handys einfach stillgelegt werden.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, 2001
Quelle: www.derstandard.co.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?