27.12.01 11:45 Uhr
 5
 

Bangladesch: Bei einem Busunglück sterben 33 Passagiere

Bei einem Zusammenstoß zweier Reisebusse in Bangladesch sind mindestens 33 Personen getötet worden. Der Unfall ereignete sich im Norden Bangladeschs. Weitere 28 Personen wurden schwer verletzt.

Überhöhte Geschwindigkeit sei die Unfallursache, meinte die ansässige Polizei und sprach von insgesamt 120 Passagieren.

Der Unfall ereignete sich in einer Kurve.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Passagier, Bangladesch
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht