27.12.01 10:38 Uhr
 1.319
 

Kugelblitze: ein bis jetzt ungeklärtes Phänomen

Kugelblitze können bis zu 100 Meter gross werden. Sie haben einen gewaltigen Energiegehalt, mit dem sie grosse Wasserflächen verdampfen lassen können. Das berichtet der Wissenschaftler John Abrahamson.

Wie Kugelblitze sich entwickeln ist noch immer nicht geklärt. Manche glauben, dass im inneren geladen Teilchen von Wassermolekülen umschlossen werden. Andere Forscher glauben, dass Metallpartikel oxidieren und es so zu Energieentladungen kommt.

Auch Stränge von Polymeren werden für möglich gehalten. Zwar konnte man bereits einige Erfolge bei Laborversuchen erzielen, eine wirkliche Nachbildung eines Kugelblitzes ist aber noch nicht gelungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kugel, Phänomen
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf
Jülich: Forscher aktivieren künstliche Supersonne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?