27.12.01 10:14 Uhr
 115
 

Ab Januar 2002: ca. 225 Euro Mehrkosten für jeden Verbraucher

Jede Menge Veränderungen werden wir im neuen Jahr erfahren. Günstig für jede kinderreiche Familie ist die Erhöhung des Kindergeldes. Aber auch andere Beiträge werden erhöht, die dem Otto Normalverbraucher zusätzliche Kosten bescheren.

Krankenkassen werden ihre Beiträge um ca. 0,5% erhöhen. Die Versicherungssteuer wird ebenfalls um 1% erhöht. Stufe 4 der Ökosteuer tritt in Kraft und bringt dem Staat 6 Pfg mehr pro Liter Benzin. Die Kilowattstunde wird mit 0,5 Pfg mehr berechnet.

Zur Terrorismusbekämpfung muss die Tabaksteuer herhalten. Für jede Zigarette 1 Cent mehr. Zulagen gibt es für die private Altersvorsorge. Kurzum wird der Otto Normalverbraucher mit ca. 225 Euro (450 DM) im neuen Jahr mehr belastet.


WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Verbraucher, Verbrauch, Januar
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Sowjet-Offizier Stanislaw Petrow: "Mann, der die Welt rettete" ist tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
UN-Generaldebatte: Erdogan verlangt mehr Geld für syrische Flüchtlinge in Türkei
Iran kritisiert Uno-Rede von Donald Trump: Solcher Hass gehöre ins Mittelalter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?