27.12.01 09:29 Uhr
 121
 

Spaniens Schiedsrichter verlangen Zahlung von rund 238 Millionen DM

Nun wollen auch die Schiedsrichter der spanischen Primera und Segunda Devision kräftig an dessen Millionenspiel teilhaben.

40 Unparteiische verklagten nun vier Fernsehanstalten und den Fussball-Rechteverwerter Audiovisual Sport auf eine Zahlung von rund 238 Millionen DM, da die Schiedsrichter ihr Bild- und Persöhnlichkeitsrecht bei Fernsehübertragungen missachtet fühlen.

Auslöser für die Klage ist der seit 1998 bestehende Marketingvertrag der Profiklubs. Der Vertrag bringt den Klubs eine Summe von etwa 555 Millionen DM pro Jahr ein, von denen die Refs nichts abbekommen.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Million, Spanien, DM, Schiedsrichter, Zahlung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?