27.12.01 09:20 Uhr
 853
 

Kenia: Beschneidung endete für zehn Jungen tödlich

Im Dezember wird in Kenia die Zeremonie der Beschneidung der Jungen durchgeführt. An den Auswirkungen der Beschneidung sind im afrikanischen Busch etwa zehn Jungen zwischen 14 und 18 Jahren gestorben.

Die Jungen sind entweder von den anderen Einwohner getrennt im Busch gestorben oder der Arzt kam zu spät. Zu der Zeremonie gehört, dass die Jungen eine gewisse Zeit von den anderen Einwohnern getrennt leben müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Kenia
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?