27.12.01 08:38 Uhr
 365
 

Von Freundin verlassen: Da sprengte er sich selbst in die Luft

Nachdem ihn seine langjährige Freundin verlassen hatte, sprengte Dietmar H. (40) sich mit seinem Auto in die Luft. Auf einer Weihnachtsfeier hatte er sich bei seinen Kollegen beklagt, dass seine Freundin ihn nach 7 Jahren verlassen hatte.

Anschließend fuhr der alkoholisierte Mann mit seinem Fahrrad heim. Zuhause ging er in seine Garage und öffnete eine Gasflasche. Durch die anschließende Explosion wurde die Garage völlig zerstört.

Der Mann wurde im Wrack seines ausgebrannten Autos tot geborgen. Unklar ist auf welche Art der Mann das Gasgemisch zur Explosion brachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Luft
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
Rechtsterrorismus? Fake-Flüchtling und BW-Soldat bezog sogar Sozialhilfe
"Terrorpropaganda": Türkin wegen kritischem Anruf in TV-Sendung inhaftiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?