27.12.01 07:47 Uhr
 54
 

Kritik an Israel aus USA

Yassir Arafat, Präsident des palästinensischen Volkes, ist Moslem und mit einer Christin verheiratet. Daher reist er alljährlich zur Geburtskirche Jesu in Bethlehem zur Weihnachtsmesse.

Nun hat ihm die israelische Regierung die Reise nach Bethlehem untersagt und Sraßensperren aufgestellt. Die Sperren sind immer noch nicht aufgehoben. Israels Regierung begründet dies damit, dass Arafat nicht hart genug gegen den Terrorismus vorgeht.

Nun hat sich erstmals die US-Regierung zur Sache geäußert:
'Wir bedauern die israelische Entscheidung', erklärte ein Regierungssprecher.


WebReporter: acybertaxi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Kritik
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?