27.12.01 07:47 Uhr
 54
 

Kritik an Israel aus USA

Yassir Arafat, Präsident des palästinensischen Volkes, ist Moslem und mit einer Christin verheiratet. Daher reist er alljährlich zur Geburtskirche Jesu in Bethlehem zur Weihnachtsmesse.

Nun hat ihm die israelische Regierung die Reise nach Bethlehem untersagt und Sraßensperren aufgestellt. Die Sperren sind immer noch nicht aufgehoben. Israels Regierung begründet dies damit, dass Arafat nicht hart genug gegen den Terrorismus vorgeht.

Nun hat sich erstmals die US-Regierung zur Sache geäußert:
'Wir bedauern die israelische Entscheidung', erklärte ein Regierungssprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acybertaxi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Kritik
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?