26.12.01 20:16 Uhr
 110
 

Prostatakrebs - Neuer Verdachtsmoment zur Entstehung

Bei Studien der Chicago Medical School in North Chicago wurden im Bereich der Prostatakrebsforschung neue Erkenntnisse gewonnen.

Bei der gentechnischen Untersuchung von 34 Patienten, welche an Prostatakrebs erkrankt sind, wurde bei 19 eine Mutation des eigentlich dem Tumor entgegenwirkenden Gens KLF6, nachgewiesen.

Goutham Narla hofft, in Verbindung mit seinen Kollegen zumindest die frühzeitige Diagnose der Erkrankung zu ermöglichen.

Die Quelle ist eine Kurzmeldung, welche sich auf einen Bericht im Fachmagazin 'Science' bezieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goldwing_sem
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Neuer, Verdacht, Entstehung, Prostata
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?